Die Krakauer


Wie Odderbersch zu soim Uznome "Krakau" kumm is.

Do misse mer bis ins Johr 1846 zurick gehe und des hat was mid de Geschischd vun Pole se due. No dem de Uffschdand in de Schdad Krakau 1846 nidder geschlaa wor is, hann die Freiheidskämpfer misse uff preußisches Gebied fliehe. Dort wold mer se ned hann un sie solden widder serick geschickd werre. Doch dann hod sich Frankreisch bereid erklärd die Flischdling uffzunemme. Deshalb sinn die dann bei uns vebei noch Frankreisch gezoh. Unnerwegs hann die Flischdling Unnerkunfd un Vefleschung erhall un so ach in Odderbersch. Da de Odderberjer ehr Vorfahre des gleiche Schicksal hadden had mer die Leid in Otterberg mid grosem Tamdam emfang und hod sich herzlisch um se gekimmerd. Ver die Tad hann die Odderberjer fun de umlischende Orde nor Hohn un Spod geernd. Un Odderbersch bekam de Ehretidel "Krakau" und die Odderberjer warn seid dem "die Krakauer".

(Wie Otterberg zu seinem Spitznamen "Krakau" gekommen ist

Wir müssen zurück gehen in das Jahr 1846 und es hat etwas mit der Geschichte Polens zu tun. Nachdem der Aufstand in Krakau niedergeschlagen wurde mußten die Freiheitskämpfer nach Preußen flüchten. Leider waren sie nicht willkommen und man wollte sie zurück schicken. Doch dann hat sich Frankreich bereit erklärt die Flüchtlinge aufzunehmen. Nun zogen die Flüchtlinge durch unser Land nach Frankreich. Unterweg bekamen sie überall Unterkunft und Verpflegung und so auch in Otterberg. Die Otterberger erinnerten sich an ihre Vorfahren, denen es ebenso ergangen ist und die Flüchtlinge wurden bevorzugt und sehr herzlich in Otterberg mit Musik empfangen und bewirtet. Für diese Tat der Menschlichkeit ernteten die Otterberger in der Umgebung nur Hohn und Spott. Seit dieser Zeit erhielt die Stadt ihren als Ehrentitel zu betrachteten Namen "Krakau" und ihre Einwohner die Bezeichnung Krakauer)


Die Krakauer