Gaststätten Otterberg (heute)

 

12 Gaststätten in Otterberg (heute), nach Strassen sortiert, aktualisiert am 10.01.2017


Cafe Zeitlos, Bachstrasse 11

2011 am ASB Seniorenzentrum

 

Otterberger Hof, Hauptstrasse 25

Früher Heussers Bau, Fam. Heuser / Fam. Scherer (Frau Scherer wurde von den Gästen Germania genannt) / früher Laierkasten, Inhaber Werner Laier / heute Otterberger Hof / Fam. Laufer / Barbara Eisinger / Fam. Gaus / Ulli Braun

 

Cafe Im alten Pfarrhaus, Hauptstrasse 29

Barbarossabäckerei

 

Pizzeria Heimservice Pisa, Hauptstrasse 44

früher Gasthaus Schuff, Inhaber Friedrich Schuff sen.

früher Alt Otterberg, Inhaber Friedrich Schuff jun.

früher Bel Aria

früher Flambe

2015 Pizzeria Pisa

 

Döner Kebap, Hauptstrasse 47

Vorgebäude

1715 früher Gasthaus zum Löwen Inhaber Michael Heweiler

1781 Heinrich Schwarz

1791 Jakob Heuser

1904 Neubau durch Bauer Kraus

August Herbrand

Fam Bernstein

Fam. Bruck

Fam. Kölsch

Madleine Robel

Dominik

Pizzeria Inh. Enzo

2012 Döner Kebab Inh. Müslüm Sahin

 

Alte Apotheke, Hauptstrasse 61

2012 Gaststätte, Inh. Markus Merk

2016 Gaststätte, Inh. Agnes Barzantny

 

Cafe Müller, Hauptstrasse 60

1968 Cafe Engel, Gebrüder Thomas und Jakob Engel

2014 Cafe Müller

 

Gasthaus Zur Krone

/ Hauptstrasse 68

/ Das Gasthaus wurde nach Umbau verlegt in den Bereich an der Kirchstrasse / früher Skendo Schala / heute Julia Sturmfels

früher vor dem Umbau ab 1703 Zum Anker / früher Gasthaus Krone ab Mitte 19. Jh., Inhaber Fam Gimbel (!! unterhielt in den Weihergärten eine Freiluftkegelbahn) / Fam Eymann (im Volksmund stiller Ochse genannt) / heute Obst und Gemüse Kühn

 

Hotel Badstube

In der Badstube

/ Fam. Ziehmer

 

Gaststätte Kraus

/ Johannisstrasse 6

/ früher Zur Jakobslust Inhaber / seit 1912 Fam Kraus

 

Blaues Haus

/ Kirchstrasse 1

/ seit 1913 Johann Heusser / Fam. Hemmer / August Closset / Kurt Braun / Harald Braun / Grieche / Enzo / Fam. Kühn / Christian Schäfer / Harald Braun

 

Hotel Schippke

/ Schlossberg 5

/ seit 1967 Martin Schippke / seit 1995 Andreas Schippke